Basis

Malen und Gestalten, Verändern, Entstehenlassen und Entwickeln - kreativ sein! Das ist der Stoff, der mich seit meiner Kindheit immer wieder einholt, fasziniert und nun nicht mehr loslässt. Ebenso hat mich das Leben selbst, mit all seiner Fülle und Tiefe in den Bann gezogen. Zutiefst berührt mich einerseits die Schönheit des Daseins, andererseits das tiefgründig Unausweichliche des Menschseins.

 

Im langjährigen Schaffen als bildende Künstlerin erfahre ich auf viele Arten die Kraft des gestalterischen Selbstausdrucks. In der expressiven Vielfalt liegt die Option des Sowohl-als-auch. Das vermag die Suche des Intellekts nach Eindeutigkeit (Entweder-oder-Denken) zu relativieren und zu entspannen. Die intensive empirische Auseinandersetzung mit der Kunst als Medium wurde durch meine kunsttherapeutische Ausbildung und Arbeit vertieft und erweitert.

 

Ich erlebe es als äußerst wertvoll, wie das Bewusstsein durch das gestalterisch Ausdrückbare angereichert wird - wie Innen und Außen, Bewusstes und Unbewusstes in diesem schöpferischen Prozess fließend ineinandergreifen.

 

Auf Selbsterfahrung und psychologischen Betrachtungen beruhend widme ich mich der intensiven Selbstreflexion. Die Praxis der Achtsamkeit, Meditation und die phänomenologische Betrachtungs-weise sind mir wertvolle Begleiter. Dank dieser Haltung und den damit verbundenen Prozessen lassen sich für mich umfassende Dimensionen des Seins erleben und erspüren. Auch in Zeiten schwerster Unwägbarkeiten - in Krankheit und Tod meines geliebten ältesten Sohns im Jugendalter - vermochte und vermag mich diese Basis beharrlich weiter zu tragen auf meiner Lebensreise.

 

 

Besonderen Dank widme ich all jenen Menschen - den Klienten aus dem Kreativ Coaching, den Teams, den MalerInnen im Atelier, den Patienten aus dem Reha-bereich, den Senioren - die die Neugierde, den Mut und das Engagement aufbringen, sich auf den Weg zu machen, ihre inneren Potenziale für sich zu erschließen.

 

 

Die Unterstützung und Begleitung dieser lebendigen Bewegung und das Erleben, wie Einsicht Veränderung initiieren kann, erfüllen mich mit Freude und Staunen und bereichern meinen Erfahrungsschatz immer wieder von Neuem.


.............................................................................................................................................................................................

Vita

1968 in München geboren

Dipl.-Des. (FH), Künstlerin,

Kunsttherapeutin, Kreativ Coach

 

 

Ausbildung

Studium der Klinischen und Analytischen Kunsttherapie, A.K.T. München, klinische Kunsttherapeutin

Studium künstlerisch-ästhetisches Kommunikationsdesign, Fachhochschule für Gestaltung, Augsburg, Dipl.-Des. (FH)

Studium Psychologie und Lehramt Grundschule, LMU München

 

Weiterbildung

Kreativ Coach, Kunsttherapie in Coaching und Beratung, A.K.T., München

AD(H)S-Trainerin/MKT, Marburger Trainings

Hypno-/systemische Trancearbeit, Co-kreative Kooperation mit Dr.med. Gunther Schmidt und Dr. Stephen Gilligan

 

Berufserfahrung

Seit 2003 freischaffende Künstlerin, tätig in der künstlerisch-kreativen und kunsttherapeutisch-psychosozialen Arbeit mit Menschen aller Altersgruppen, sowohl im eigenen Atelier als auch in verschiedenen Einrichtungen:

  • in der Kreativitätsförderung
  • im prozessorientierten Malen mit Kinder- und Erwachsenengruppen
  • kunsttherapeutisch im klinischen Kontext und im Rehabereich
  • in der Seniorenarbeit
  • in Projekten mit Kindern und Jugendlichen für unterschiedliche Träger und Institutionen
  • in Coaching und Beratung
  • in der Fortbildung für pädagogische Fachkräfte
  • in Teamtraining und -entwicklung

 

Qualitätssicherung

regelmäßige Fort- und Weiterbildung

externe Supervision

 

Mitgliedschaft

Forum für Klinische und Analytische Kunsttherapie, München

Informations- und Forschungsverbund Hochsensibilität e.V. (IFHS)

 

Ausstellungen

Zahlreiche Ausstellungen u.a. in München, Murnau, Türkheim und Mindelheim www.wesenseigen.com 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stetes künstlerisches Schaffen.

Das Spektrum der Arbeiten reicht vom gegenständlichen Bildaus-druck bis hin zu spontanen und prozessorientierten, objektfreien Werken.